Hauptstadt: Berlin (3404 000 Einwohner)
Autokennzeichen: B
Höchstes Gebäude: Der Fernsehturm am Alexanderplatz (368 Meter)
Bekannte Plätze: Alexanderplatz, Potsdamer Platz, Pariser Platz
Fluss: Die Spree, die Havel
Höchster Berg: Teufelsberg (115 Meter)
Bekannte Stadtteile: Mitte, Prenzlauer Berg, Kreuzberg, Schöneberg,
Charlottenburg, Tiergarten und Friedrichshain
Landesportal:       www.berlin.de
Landeskunde

Berlin – die spannendste Hauptstadt in Europa?

Hast du Lust, eine spannende Stadt mit viel Geschichte und Kultur zu erleben? Dann ist Berlin die richtige Adresse für dich! Berlin ist vieles in einem: Sie ist die größte Stadt Deutschlands, die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und gleichzeitig ein eigener Stadtstaat. Wegen der Größe, der Geschichte, der historischen Gebäude und der lebendigen und vielfältigen Kultur wird Berlin auch als Weltstadt bezeichnet.

10 Sehenswürdigkeiten in Berlin

In Berlin gibt es viele bedeutende Schlösser, Kirchen und andere Bauwerke. Das Schloss Bellevue im zentralen Stadtteil Tiergarten ist nach Renovierungsarbeiten seit 2006 wieder (erster) Sitz des Bundespräsidenten. Hier kann der Präsident wohnen, solange er im Amt ist. Ein weiteres schönes Schloss ist das Schloss Charlottenburg mit seinem großen Park. 

Der Potsdamer Platz war nach 1990 die größte Baustelle in Europa. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands und der Stadt Berlin wurden hier viele moderne Gebäude gebaut, zum Beispiel das Sony Center und das BahnCenter.








Das Brandenburger Tor ist ein wichtiges Wahrzeichen Berlins und Sinnbild für die spannende und wechselhafte Geschichte der Stadt. Während der Zeit, in der Berlin in Ost und West geteilt war, war das Brandenburger Tor für die Menschen in Deutschland ein wichtiges Symbol für diese unmenschliche Grenze. Seit dem Jahr 1989 verkörpert das wieder geöffnete Brandenburger Tor nun Mauerfall und Wiedervereinigung.






Der Fernsehturm auf dem Alexanderplatz ist mit 368 Metern das höchste Gebäude Berlins und wird von manchen Berlinern

 "Telespargel" genannt, weil er so schlank ist. Wenn man mit dem Aufzug den Turm hochfährt, hat man einen großartigen Blick über die ganze Stadt. In dem Restaurant kann man etwas essen oder trinken, während man die spektakuläre Aussicht genießt. Glücklicherweise gibt es einen Fahrstuhl, denn wer hat Lust oder die 

Kondition, die über 900 Treppenstufen zu laufen?



Auf der Museumsinsel befinden sich viele unterschiedliche Museen mit verschiedensten Ausstellungen. Die gesamte Museumsinsel gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Magst du Kunst, alte Architektur und Ausstellungen? Dann ist diese besondere Insel einen Besuch wert. Hier steht zum Beispiel das Pergamonmuseum, die Alte Nationalgalerie, das Alte und das Neue Museum sowie das Bodemuseum. Auch außerhalb der Museumsinsel gibt es in Berlin natürlich noch zahlreiche Museen für jeden Geschmack, insgesamt sind es weit über 150 Museen und Sammlungen.


 Die Ruine der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche ist auch heute noch ein Mahnmal für die Zerstörungen Berlins im Zweiten Weltkrieg. Der ausgebombte Kirchturm bietet einen eigenartigen Anblick. In der modernen blauen Glaskirche darunter kann man zum Beispiel ein Orgelkonzert besuchen.
wwwwwww

Berlin hat zwei große Zoos: den Tierpark in Friedrichsfelde und den Zoologischen Garten im Bezirk Mitte. In keinem Zoo der Welt findet man mehr unterschiedliche Tierarten als im Zoologischen Garten Berlin. 1500 Arten und mehr als 15 000 Tiere leben hier. In einem dreistöckigen Aquarium kann man zudem Fische, Reptilien und Insekten bestaunen. Der Zoo gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Berlins. Der legendäre Bahnhof Zoo, bis zur Wiedervereinigung der wichtigste Fernbahnhof der Stadt, liegt in unmittelbarer Nähe.

Die (heimliche) Stadtrundfahrt mit dem Bus der Linie 100
kostet nur den Preis einer normalen Fahrkarte und ist bei Berlinern und Touristen sehr beliebt. Die erste Ost-West-Strecke nach dem Mauerfall ist mehr als eine Buslinie, der Bus fährt an besonders vielen bekannten Gebäuden, Denkmälern und Monumenten vorbei. 24 bis 30 Doppeldecker machen etwa 500 Fahrten pro Tag, und alle paar Minuten kommt ein neuer Bus an die Haltestellen. Mit der Linie 200 fährt ein ebenso beliebter Bus vom Potsdamer Platz zum Prenzlauer Berg. Gute Fahrt!



110 Künstler aus 24 Ländern haben im Jahre 1990 einen 1,3 km langen Teil der Mauer an der östlichen Spreeseite zur Freiluftgalerie gemacht – dies ist die sogenannte East Side Gallery. Hier kann man verschiedene Kunstwerke sehen, die unter anderem die Wiedervereinigung und politische Themen zum Gegenstand haben. Am berühmtesten ist das Bild "Bruderkuss" von Dimitri Vrubel, das Breschnew und Honecker in einer Umarmung zeigt. Das Bild von einem Trabi, der durch die Mauer fährt, ist auch ein sehr beliebtes Fotomotiv. 

Südlich von Berlin liegt der tropische Freizeitpark Tropical Island. In diesem Badeparadies können pro Tag bis zu 6000 Menschen Urlaubsgefühle genießen. Bei warmen 26 Grad hat man das Gefühl, in den Tropen zu sein. Tropical Island ist der größte Indoor-Regenwald der Welt und beinhaltet Europas größte tropische Saunalandschaft. Man muss also nicht in die Südsee fahren, um die Tropen zu erleben


 

 

 


 








ASSOSIERT INNHALD